FAQ: BGM-Fragebogen für Führungskräfte

FAQ: BGM-Fragebogen für Führungskräfte:

Auf Instagram erreichte mich eine Frage zum BGM ,, Wie sieht eine Befragung der Führungskräfte aus?“  – auf diese Frage möchte ich heute im BGM Podcast eingehen.

Ich werde euch einen kleinen Einblick in unsere Befragung aus dem BGM und zusätzlich noch Tipps mit an die Hand geben, wie auch ihr einen Fragebogen optimal gestalten könnt.

Podcast-Episode: FAQ: BGM-Fragebogen für Führungskräfte

Bevor ich nun zu der Beantwortung der Frage komme, möchte ich euch erzählen, welche Fragen wir in unsere Befragungen integrieren, zum Thema: Führung, Führungskräfte und Führungsverhalten.

Diese Befragung steht immer am Anfang eines BGM’s. Gemeinsam mit den AnsprechpartnerInnen und GeschäftsführerInnen stimmen wir uns ab, welche Fragen in den Mitarbeiterfragebogen aufgenommen werden sollen. Dabei wählen wir nicht willkürlich Fragen aus, sondern haben Frageblöcke zum verschiedenen Themen erstellt. Unteranderem gibt es den Frageblock ,,Verhalten der Vorgesetzten“. Dieser Fragenblock ist für jeden Menschen im Unternehmen relevant, denn jeder hat irgendwie einen Vorgesetzten, mit Ausnahme des obersten Geschäftsführers oder obersten Geschäftsführerin.

Folgende Fragen stellen wir, auf welche die Mitarbeitenden mittels einem Ranking (sehr gut bis unzureichend) antworten sollen:  

  • Ist Ihr vorgesetzter auf ihre Probleme und Schwierigkeiten ansprechbar?
  • Nimmt sich Ihr Vorgesetzter ausreichen Zeit für Ihre Anliegen?
  • Informiert Ihr Vorgesetzter sie rechtzeitig und ausreichend über Dinge, die Ihre Arbeit betreffen?
  • Sorgt Ihr Vorgesetzter dafür, dass Ihre Arbeitsaufgaben gut geplant sind?
  • Bespricht Ihr Vorgesetzter ihre Aufgaben ausreichend mit Ihnen?
  • Wie oft bekommen Sie von Ihrem Vorgesetzten ausreichen Rückmeldung über die Qualität Ihrer Arbeit?
  • Erkennt Ihr Vorgesetzter gute Arbeit lobend an?
  • Fühlen Sie sich von Ihrem Vorgesetzten stark kontrolliert?
  • Fühlen Sie sich von Ihrem Vorgesetzten gerecht behandelt?
  • Wie oft erhalten Sie von Ihrem Vorgesetzten Zuspruch?
  • Fühlen Sie sich von Ihrem Vorgesetzten angemessen gefördert?

Diese Fragen stellen wir zum Thema ,,Führungsverhalten“. Bei den Antworten haben wir uns bewusst für ein Schulnoten-/Rankingsystem entschieden, weil jeder Fragenblock mit einem Score hinterlegt ist, der uns bei der Auswertung einen Gesamteindruck der aktuellen Situation gibt. Daraus lassen sich dann wiederum mögliche Handlungsschwerpunkte festlegen.

Wie sieht ein Fragebogen für Führungskräfte aus?

Ich habe unseren gesamten Fragenkatalog durchgeblättert und kann sagen: Wir haben keine expliziten Fragen für Führungskräfte, im Bereich des BGM. Wir befragen zwar die Mitarbeitenden zu den Führungskräften, aber nicht umgekehrt. Liegt daran, dass solche Bewertungen eher in einem Einzelgespräch stattfinden sollten.

Wie finden wir heraus, welches Know-how Führungskräfte im Bereich BGM haben?

Um herauszufinden, wie denn Führungskräfte über ein BGM denken und welche Erwartungen sie haben, nutzen wir keinen Fragebogen. Wir gehen in sogenannte Führungskräfte-Interviews. Wir verabreden uns mit jeder Führungskraft einzeln. Dies kann per vor Ort sein, via Online oder per Telefonmeeting. So, wie es für am effektivsten für beide Seiten ist. Dieses Interview findet 1:1 statt und führen ein Gespräch zwischen 20-45 Minuten. Je nachdem, wie der Redebedarf ist, kann die Zeit auch abweichen. Uns ist es dabei besonders wichtig, dass wir diese Gespräche zeitnah nach dem Beginn des BGM-Prozesses führen. Warum? Wir wollen damit eine Sensibilisierung für das BGM erreichen. Nur wenn die Führungskräfte mit uns an einem Strang ziehen, können wir erfolgreich im BGM sein.

Fazit: FAQ: BGM-Fragebogen für Führungskräfte

Führungskräfte sind ein wesentlicher Bestandteil für den Erfolg eines Betriebes. Sie sind das Bindeglied zwischen den Angestellten und dem Management. Mit Führungskräfte-Interviews könnt ihr die Führungskräfte für das BGM sensibilisieren. Dies ist elementar, um das BGM erfolgreich umzusetzen.

Du hast Fragen zum Thema? Schreib mir! Hier meine KONTAKTDATEN.

YouTube: FAQ: BGM-Fragebogen für Führungskräfte

FAQ: BGM-Fragebogen für Führungskräfte

Bei Fragen zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement kannst du mir gerne eine E-Mail an die info@outness.de oder eine Nachricht über das Kontaktformular schicken!

Sport frei!

Dein Hannes

Einfach die Podcast Episoden des BGM Podcast in deiner Lieblings-App abonnieren:

BGM Podcast auf Apple Podcast
BGM Podcast auf AudioNow
BGM Podcast auf Spotify
BGM Podcast auf Google Podcasts
BGM Podcast auf YouTube

 

Sichere dir jetzt jede Menge Willkommensgeschenken:
https://www.bgmpodcast.de/bonus-geschenke

Besuche unsere Website:
https://www.outness.de/
https://www.bgmpodcast.de/

Unsere Social-Media-Gruppen:
Facebook: https://www.facebook.com/groups/bgmpodcast
LinkedIn: https://www.linkedin.com/groups/8990285/
XING: https://www.xing.com/communities/groups/bgm-podcast-ef38-1136959/

 

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und abonniere unseren Newsletter: https://www.bgmpodcast.de/newsletter/

Unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/outness.de/

Wir auf Instagram: https://www.instagram.com/outness_/

Unser YouTube-Channel: https://www.bgmpodcast.de/youtube/

Teilen:

Neue Vorsätze für das Betrieblichen Gesundheitsmanagement nutzen

Neue Vorsätze für das Betrieblichen Gesundheitsmanagement nutzen:

Es ist wieder so weit: Das neue Jahr hat begonnen und jeder möchte Vorsätze für ein gesünderes Leben beschließen. Um die guten Vorsätze der Arbeitnehmer zu unterstützen, kann ein Betriebliches Gesundheitsmanagement im Unternehmen unterstützend tätig sein!

Lass uns gemeinsam herausfinden, welche Vorsätze sie die Deutschen vornehmen und welche Maßnahmen du im Rahmen des BGM’s einsetzen kannst.

Podcast-Episode: Neue Vorsätze für das Betrieblichen Gesundheitsmanagement nutzen

Welche Vorsätze haben die Deutschen?

Im Dezember 2020 führte die YouGov eine Befragung zu den Neujahrsvorsätzen der Deutschen durch. Rund 2.000 Erwachsene wurden hierfür befragt. Ich weiß, dass du Studie schon eine Weile zurück liegt, trotzdem denke ich, dass sich die Vorsätze nicht groß verändert haben – eher verstärkt.

Hier die Ergebnisse:

  • 31% der Befragten möchten sich gesünder ernähren
  • 30% möchten mehr Sport treiben
  • 19% Befragten haben das Ziel mehr Geld zu Sparen
  • 16% nehmen sich vor umweltbewusster zu handeln
  • 14% haben als Vorsatz, mehr Zeit mit der Familie zu verbringen
  • 11% möchten mehr zu gesundheitlichen Vorsorgeterminen gehen
  • 8% haben das Ziel weniger oder gar nicht mehr zu rauchen
  • 6% wollen den Alkoholkonsum minimieren

Wie kann ich die Vorsätze im Rahmen des BGMs unterstützen?

Ich möchte dir am Beispiel der gesunden Ernährung zeigen, wie du deine Mitarbeitenden unterstützen kannst:

Als Arbeitgeber kannst du die gesunde Ernährung deiner Mitarbeiter unterstützen, indem du diese ermutigst, neue und gesunde Nahrungsmittel in ihren Alltag einzubinden. Einige Beispiele für Maßnahmen, die du als Unternehmer ergreifen kannst, um den Neujahrsvorsatz deiner Mitarbeiter in Bezug auf gesunde Ernährung zu unterstützen:

  1. Ermuntere deine Mitarbeiter, einen Ernährungsplan zu erstellen. Ein solcher Plan hilft ihnen dabei, eine gesündere Ernährungsumstellung vorzunehmen und ihren Neujahrsvorsatz einfacher zu verfolgen.
  2. Stelle frisches Obst und Gemüse in den Büros oder Kantine bereit. Dies macht es für deine Mitarbeiter einfacher, wenn sie Hunger haben und keine Zeit haben, etwas Passendes zuzubereiten.
  3. Ermutige deine Mitarbeiter dazu, regelmäßig Pausen mit gesunder Ernährung einzulegen. Dies hilft ihnen nicht nur dabei, die richtigen Entscheidungen im Hinblick auf ihre Ernährung zu treffen, sondern auch dabei, Stress abzubauen und sich besser auf ihre Arbeit zu konzentrieren.
  4. Halte regelmäßige Seminare oder Workshops ab, um deinen Mitarbeitern mehr über gesunde Ernährung beizubringen. Dies gibt ihnen die Gelegenheit mehr über Nährwertangaben und andere wichtige Informationen zum Thema Gesundheit und Ernährung zu lernen.
  5. Biete spezielle Rabatte an für alle Geschäfte oder Restaurants in der Gegend für gesunde Optionen – dadurch hilfst du den Mitarbeitern beim Sparen beim Kauf von Mahlzeiten oder Lebensmitteln mit hohem Nährwertgehalt.

Des Weiteren habe ich hier noch Tipps für dich, wie du die das Thema ,,Sport“ unterstützen kannst:

Aktivitäten, die eine Steigerung der körperlichen Fitness bewirken, sollten Teil des betrieblichen Gesundheitsmanagements sein. Unternehmen können Mitarbeitenden helfen, durch gezielte Bewegung und Sport den Tag zu bereichern:

  1. Anbieten von Gruppensportkursen – organisiere einen Yoga- oder Zumbakurs in den Pausen für alle Mitarbeitenden im Unternehmen.
  2. Fördere regelmäßige Bewegung – ermögliche deinen Mitarbeitern eine regelmäßige Mittagspause in der Natur oder biete ihnen an, wöchentlich an einer Laufrunde im Park teilzunehmen.

Welche Ideen und Beispiele ich für die anderen 6 genannten Vorsätze habe, erzähle ich dir im Podcast.

Fazit: Neue Vorsätze für das Betrieblichen Gesundheitsmanagement nutzen

Betriebliches Gesundheitsmanagement sollte nicht nur ein vorübergehendes Trend sein, sondern eine dauerhafte Einrichtung in jedem Unternehmen. Durch die Unterstützung der Neujahrsvorsätze der Mitarbeiter kann das BGM nachhaltig positive Ergebnisse erzielen. Dabei ist es wichtig, die Ziele der Mitarbeiter genau zu kennen und gezielte Maßnahmen einzusetzen. Nur so kann das BGM seine volle Wirkung entfalten und die Gesundheit der Mitarbeiter langfristig verbessern.

Du hast Fragen zum Thema? Schreib mir! Hier meine KONTAKTDATEN.

YouTube: Neue Vorsätze für das Betrieblichen Gesundheitsmanagement nutzen

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtOZXUgVm9ycyZhdW1sO3R6ZSBmJnV1bWw7ciBkYXMgQkdNIG51dHplbiB8IEJldHJpZWJsaWNoZXMgR2VzdWRoZWl0c21hbmFnZW1lbnQgfCBNYSZzemxpZztuYWhtZW4gZiZ1dW1sO3IgQkdNIGZpbmRlbiZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs1MjUmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzI5NSZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvNkRoRm9IR2VXSHc/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlOyB3ZWItc2hhcmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0Ow==

Bei Fragen zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement kannst du mir gerne eine E-Mail an die info@outness.de oder eine Nachricht über das Kontaktformular schicken!

Sport frei!

Dein Hannes

Einfach die Podcast Episoden des BGM Podcast in deiner Lieblings-App abonnieren:

BGM Podcast auf Apple Podcast
BGM Podcast auf AudioNow
BGM Podcast auf Spotify
BGM Podcast auf Google Podcasts
BGM Podcast auf YouTube

 

Sichere dir jetzt jede Menge Willkommensgeschenken:
https://www.bgmpodcast.de/bonus-geschenke

Besuche unsere Website:
https://www.outness.de/
https://www.bgmpodcast.de/

Unsere Social-Media-Gruppen:
Facebook: https://www.facebook.com/groups/bgmpodcast
LinkedIn: https://www.linkedin.com/groups/8990285/
XING: https://www.xing.com/communities/groups/bgm-podcast-ef38-1136959/

 

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und abonniere unseren Newsletter: https://www.bgmpodcast.de/newsletter/

Unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/outness.de/

Wir auf Instagram: https://www.instagram.com/outness_/

Unser YouTube-Channel: https://www.bgmpodcast.de/youtube/

Teilen:

Digitale Gesundheitsförderung – Online Escape Room

Digitale Gesundheitsförderung – Online Escape Room:

Mit der BGF oder dem BGM möchte man die Gesundheit der Mitarbeitenden fördern, doch nicht jeder Mitarbeitende erkennt den eigenen Bedarf und nimmt an Maßnahmen teil. Brainrooms hat sich dieser Herausforderung angenommen und einen Online Escape Room entwickelt, der den Einstieg in die Gesundheitsförderung erleichtert.

In diesem Podcastinterview mit Robert Runge, Geschäftsführer von BrainRooms, spreche ich über Online Escape Rooms als Instrument der Gesundheitsförderung.

Podcast-Episode: Digitale Gesundheitsförderung – Online Escape Room

Wer ist Robert Runge?

Robert Runge ist einer der beiden Gründer von BrainRooms. Gemeinsam mit seinem Geschäftspartner Alexander Steffl kam ihm in der Pandemie die Idee, einen Online-Escape Room zu entwickeln.

Sie haben gemeinsam einige andere Escape Rooms zuvor gespielt, fanden jedoch, dass diese noch potential nach oben hatten – also warum nicht selbst einen bauen? Aus der Idee würde nun Wirklichkeit und sie haben ihren ersten Escape Room, der speziell für die BGF entwickelt ist. Warum BGF? Robert kommt aus dem Bereich Gesundheit, hat selbst Gesundheitsmanagement studiert und sah Potential in dieser Niesche.

In den Escape Room-Räumen müssen die Teilnehmer knifflige Aufgaben lösen, um aus dem Raum zu entkommen. Die Räume sind so gestaltet, dass unterschwellig eine Vermittlung von gesundheitsrelevanten Themen entsteht. Die Konzepte von BrainRooms haben bereits mehrere Preise gewonnen und wurden in renommierten Fachzeitschriften veröffentlicht.

Robert Runge

Hier die Kontaktdaten von Brainrooms:

LinkedIn: https://www.linkedin.com/company/brainrooms/?originalSubdomain=de

Tel: +49 208 30670950

Website: https://brainification.de

Mail: impressum@brainification.de

Wie läuft der Escape Room ab?

Zuallererst musst du bei BrainRooms Spiellizenzen kaufen oder eine Testlizenz anfragen. In beiden Fällen durchspielst du den selben Escape Room. Anschließend bekommst du einen oder entsprechend mehrere Links per E-Mail zur Verfügung gestellt und kannst dann in kleinen Gruppen das Rätsel lösen. Robert empfiehlt 3 bis 5 Spieler für ein Spiel.

Um das Spiel zu starten, müssen keine Apps installiert werden, man muss sich auch nirgends registrieren, es kann direkt losgespielt werden! Jeder Spieler kann von seinem eigenen Endgerät auf das Spiel zugreifen. Dabei sind alle Personen im selben Escape Room und die (Maus-)Bewegungen der Mitspieler sind durch Lupen auf dem eigenen Bildschirm sichtbar. So kann jeder Spieler erst selbstständig nach Lösungsideen suchen und trotzdem können alle anderen den Weg verfolgen.

Der Escape Room besteht aus vielen kleinen Rätseln, die gelöst werden müssen. Beispielsweise muss ein PC-Passwort geknackt werden. Um auf die Lösung zu kommen, sind verschiedene Kärtchen im dem Raum verteilt, die verschiedene Dehnübungen aufzeigen. Das Team muss dann herausfinden, welche Muskeln dabei gedehnt werden. Hilfestellungen gibt es genügend, sodass jeder auf die Lösung kommen kann.

Wenn das Rätsel erfolgreich gelöst ist, kann der Schwung der Teilnehmenden genutzt werden, erklärt Robert. Und zwar gibt es dann die Möglichkeit, am Ende des Spiels eine Verküpfung einzufügen. So können sich die Teilnehmenden anschließend zu einem Rückenschulkurs, ein Seminar o.ä. eintragen. Das, was Ihr vorher festgelegt habt.

Wie du vielleicht merkst, werden in diesem Escape Room keine Gesundheitstipps ausgesprochen, sondern das Thema Gesundheit schmiegt sich perfekt in den Escape Room ein. Ein wenig ausführlicher erklären Robert und ich dir den Escape Room im Podcast. Außerdem erfähst du, was für ein Budget du pro Kopf einplanen musst!

Fazit: Digitale Gesundheitsförderung – Online Escaperoom

Ich bin mir ziemich sicher, dass der Escape Room auch etwas für dein Team ist, um einen guten Einstieg in die betriebliche Gesundheitsförderung zu bekommen! Also worauf wartest du noch? Geh doch einfach mal auf die Webseite und informier dich über BrainRooms. Vielleicht ist es ja genau das Richtige für dein Team und Eure Gesundheit.

Du hast Fragen? Schreib mir HIER MEINE KONTAKTDATEN

YouTube: Digitale Gesundheitsförderung – Online Escape Room

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtPbmxpbmUgRXNjYXBlIFJvb20gYWxzIGRpZ2l0YWxlIEdlc3VuZGhlaXRzZiZvdW1sO3JkZXJ1bmcgfCBJbnRlcnZpZXcgbWl0IFJvYmVydCBSdW5nZSB2b24gQnJhaW5yb29tcyZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs1MjUmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzI5NSZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvaXhmMlMwbHBWdzg/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

Bei Fragen zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement kannst du mir gerne eine E-Mail an die info@outness.de oder eine Nachricht über das Kontaktformular schicken!

Sport frei!

Dein Hannes

Einfach die Podcast Episoden des BGM Podcast in deiner Lieblings-App abonnieren:

BGM Podcast auf Apple Podcast
BGM Podcast auf AudioNow
BGM Podcast auf Spotify
BGM Podcast auf Google Podcasts
BGM Podcast auf YouTube

Sichere dir jetzt jede Menge Willkommensgeschenken:
https://www.bgmpodcast.de/bonus-geschenke

Besuche unsere Website:
https://www.outness.de/
https://www.bgmpodcast.de/

Unsere Sozial-Media-Gruppen:
Facebook: https://www.facebook.com/groups/bgmpodcast
LinkedIn: https://www.linkedin.com/groups/8990285/
XING: https://www.xing.com/communities/groups/bgm-podcast-ef38-1136959/

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und Abonniere unseren Newsletter:
https://www.bgmpodcast.de/newsletter/

Unsere Facebookseite:
https://www.facebook.com/outness.de/

Wir auf Instagram:
https://www.instagram.com/outness_/

Unser YouTube-Channel:
https://www.bgmpodcast.de/youtube/

Teilen:

BGM und Versicherungen | Interview mit Annemarie Zoppelt und Doreen Ackermann

BGM und Versicherungen Interview mit Annemarie Zoppelt und Doreen Ackermann

BGM und Versicherungen | Interview mit Annemarie Zoppelt und Doreen Ackermann

BGM und Versicherungen | Interview mit Annemarie Zoppelt und Doreen Ackermann:

BGM und Versicherungen.

Doreen Ackermann ist als Gesundheitsmanagerin bei der Versicherung „elipslife“ angestellt. Sie weiß, wie ArbeitgeberInnen ihren Angestellten mit Versicherungen das Leben erleichtern können. Das hat sie uns im heutigen Interview verraten. Ebenfalls zu Gast ist Annemarie Zoppelt. Sie ist Talentteamsprecherin und bringt Menschen im Personalwesen zusammen, die mit Themen, Talenten und Zielen zusammengehören.

Podcast-Episode: BGM und Versicherungen | Interview mit Annemarie Zoppelt und Doreen Ackermann

Hier die Kontaktdaten von Annemarie Zoppelt und Doreen Ackermann

Annemarie Zoppelt (links) und Doreen Ackermann (rechts)

Was haben Versicherungen mit BGM zu tun?

Diese Frage haben wir an Doreen und Annemarie gerichtet. ‚Mit „Versicherung“ wird das Grundprinzip der kollektiven Risikoübernahme bezeichnet, bei dem viele einen Geldbetrag in die Kapitalsammelstelle Versicherer einzahlen, um beim Eintreten eines entsprechenden Schadens, dem Versicherungsfall, aus dieser Kapitalsammelstelle einen Schadenausgleich zu erhalten.‘ Anders gesagt handelt es sich um eine Art Vorsorge. Nicht jeder kann sich bestimmte Versicherungen leisten oder muss abwägen, welche wichtiger ist. Am Ende des Monats sollte ja auch noch Geld übrig bleiben.

Sparen wir unser schwer verdientes Geld und zahlen fleißig in die Versicherungen ein, z.B. Berufsunfähigkeitsversicherung, Rechtsschutzversicherung, Zusatzversicherunge – bleibt am Ende des Monats nichts übrig. Nur für den Fall, falls mal etwas passieren sollte, damit wir im Schadensfall abgesichert sind. Wer seinen MitarbeiterInnen etwas Gutes tun möchte, kann sie unterstützen, indem man die monatlichen Raten als eine Art ,,Mitarbeiterbenefit“ übernimmt. Versicherungen sind ein trockenes Thema, mit dem sich kaum einer beschäftigen mag, doch sind sie im Schadensfall von enormer Bedeutung. Richtig angelegt, helfen sie uns finanziell weiter und nehmen (bei der richtigen Wahl) uns Arbeit und bürokratischen Aufwand ab. Da dies für Angestellte noch kein allzu attraktives Angebot ist, haben sich Annemarie und Doreen zusammengetan. Sie hatten die Idee, Events auf die Beine zu stellen, die zum Thema BGM und Versicherungen ein wenig Aufklärungsarbeit leisten sollen. Ihr Ziel war und ist es, die beiden Themen ansehnlicher zu machen. Was dabei rausgekommen ist und wie sie sich das genau vorstellen, hört Ihr in der heutigen Ausgabe.

Du hast noch einige Fragen zum Thema? Oder möchtest uns ein Feedback hinterlassen? Dann sind hier unsere KONTAKTDATEN.

YouTube-Episode: BGM und Versicherungen | Interview mit Annemarie Zoppelt und Doreen Ackermann

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtCR00gdW5kIFZlcnNpY2hlcnVuZ2VuIHwgSW50ZXJ2aWV3IG1pdCBBbm5lbWFyaWUgWm9wcGVsdCB1bmQgRG9yZWVuIEFja2VybWFubiZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs1MjUmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzI5NSZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvcFNvV1RFWlJIb28/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=
BGM und Versicherungen | Interview mit Annemarie Zoppelt und Doreen Ackermann

Bei Fragen zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement kannst du mir gerne eine E-Mail an die info@outness.de oder eine Nachricht über das Kontaktformular schicken!

Sport frei!

Dein Hannes

Einfach die Podcast Episoden des BGM Podcast in deiner Lieblings-App abonnieren:

BGM Podcast auf Apple Podcast
BGM Podcast auf AudioNow
BGM Podcast auf Spotify
BGM Podcast auf Google Podcasts
BGM Podcast auf YouTube

Sichere dir jetzt jede Menge Willkommensgeschenken:
https://www.bgmpodcast.de/bonus-geschenke

Besuche unsere Website:
https://www.outness.de/
https://www.bgmpodcast.de/

Unsere Social-Media-Gruppen:
Facebook: https://www.facebook.com/groups/bgmpodcast
LinkedIn: https://www.linkedin.com/groups/8990285/
XING: https://www.xing.com/communities/groups/bgm-podcast-ef38-1136959/

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und abonniere unseren Newsletter: https://www.bgmpodcast.de/newsletter/

Unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/outness.de/

Wir auf Instagram: https://www.instagram.com/outness_/

Unser YouTube-Channel: https://www.bgmpodcast.de/youtube/

Teilen:

Aus-, Fort- und Weiterbildungen im BGM | Interview mit Simon Kellerhoff

Aus-, Fort- und Weiterbildungen im BGM

Aus-, Fort- und Weiterbildungen im BGM | Interview mit Simon Kellerhoff

Aus-, Fort- und Weiterbildungen im BGM | Interview mit Simon Kellerhoff:

,,Am Anfang steht die freie Berufswahl“ – eine oft gehörte Floskel, wenn sich jemand über seine Arbeitsaufgaben beschwert. Doch wie sieht es aus, wenn man plötzlich für einen Bereich zuständig ist, von dem man eigentlich kaum eine Ahnung hat?

Immer wieder hören wir von BGM-Beauftragten oder aus der Personalabteilung, dass ihnen die Aufgaben des BGMs quasi zugeschoben wurden, weil sie sich ein wenig mit Ernährung auskennen oder sich für den Halbmarathon interessieren. Das sind zwar bessere Voraussetzungen, als gar kein Interesse an dem Thema zu haben, doch meist wollen Führungskräfte keine ganze Stelle dafür schaffen und somit bleibt das BGM für viele eine lästige Zusatzaufgabe. Wer dann Zusatzwissen benötigt, kann sich eine Weiterbildung bei gängigen Gesundheitsakademien raussuchen und im Präsenz- oder Onlineunterricht die entsprechende Zusatzqualifikation aneignen.

Podcast-Episode: Aus-, Fort- und Weiterbildungen im BGM | Interview mit Simon Kellerhoff

Wer ist Simon Kellerhoff?

Simon ist Diplom-Sportwissenschaftler (Schwerpunkt „Ökonomie und Management“) und hat für einen international tätigen Fitnessgerätehersteller gearbeitet. Derzeit ist er Vertriebs- und Marketingleiter für Gesundheit & Wellness / Tourismus & Hospitality an der IST-Studieninstitut GmbH.

Wie qualifiziere ich mich für das BGM?

Um Fachkraft für einen bestimmten Bereich im BGM zu werden, (beispielsweise Arbeitsschutz, Arbeitssicherheit oder BEM) gibt es auch umfangreichere Fortbildungen bzw. Fernstudiengänge, die im Umfang und der Dauer variieren können. Wer noch nicht im Berufsleben steht oder sich beruflich neu orientieren möchte, kann sich auch mit einem entsprechenden Studium vertraut machen und sich vollumfänglich dem Thema BGM widmen. Stellen, die sich ausschließlich um das BGM eines Unternehmens kümmern, werden meist in größeren Unternehmen ausgestellt und sind eher Mangelware. Wie schon in den vergangenen Episoden erwähnt, gibt es noch viele Unternehmen in Deutschland, die sich dem Thema BGM gar nicht oder nur halbherzig angenommen haben. Es gibt noch viel Entwicklungspotenzial in diesem Bereich und das BGM wir in den Unternehmen eher stiefmütterlich behandelt.

Zum allumfassenden Thema Aus-, Fort- oder Weiterbildung im Bereich BGM haben wir unseren heutigen Interviewgast Simon Kellerhoff befragt. Er hat uns ausführlich alle Möglichkeiten vorgestellt, sich beruflich mit dem Thema BGM vertraut zu machen. Von der Bestellung des ersten Obstkorbs bis zur Organisation des betrieblichen Gesundheitstages, kennt Simon alle Wege, wie man BGM-Spezi wird. Hört mal rein!

Du hast noch einige Fragen zum Thema Aus-, Fort- oder Weiterbildung im Bereich BGM ? Oder möchtest und eine Feedback hinterlassen? Dann sind hier unsere KONTAKTDATEN.

YouTube-Episode: Aus-, Fort- und Weiterbildungen im BGM | Interview mit Simon Kellerhoff

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtBdXMgLCBGb3J0ICB1bmQgV2VpdGVyYmlsZHVuZ2VuIGltIEJHTSB8IEludGVydmlldyBtaXQgU2ltb24gS2VsbGVyaG9mZiB8IEJHTS1NYW5hZ2VyIHdlcmRlbiZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs1MjUmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzI5NSZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvbGlLNnJnUUxmWlU/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=
Aus-, Fort- und Weiterbildungen im BGM | Interview mit Simon Kellerhoff

Bei Fragen zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement kannst du mir gerne eine E-Mail an die info@outness.de oder eine Nachricht über das Kontaktformular schicken!

Sport frei!

Dein Hannes

Einfach die Podcast Episoden des BGM Podcast in deiner Lieblings-App abonnieren:

BGM Podcast auf Apple Podcast
BGM Podcast auf AudioNow
BGM Podcast auf Spotify
BGM Podcast auf Google Podcasts
BGM Podcast auf YouTube

Sichere dir jetzt jede Menge Willkommensgeschenken:
https://www.bgmpodcast.de/bonus-geschenke

Besuche unsere Website:
https://www.outness.de/
https://www.bgmpodcast.de/

Unsere Social-Media-Gruppen:
Facebook: https://www.facebook.com/groups/bgmpodcast
LinkedIn: https://www.linkedin.com/groups/8990285/
XING: https://www.xing.com/communities/groups/bgm-podcast-ef38-1136959/

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und abonniere unseren Newsletter: https://www.bgmpodcast.de/newsletter/

Unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/outness.de/

Wir auf Instagram: https://www.instagram.com/outness_/

Unser YouTube-Channel: https://www.bgmpodcast.de/youtube/

Teilen:

Wie Betriebliches Gesundheitsmanagement ein Leben verändert | Interview mit Christian Bolz

Wie BGM ein Leben verändert - Christian Bolz

Wie Betriebliches Gesundheitsmanagement ein Leben verändert | Interview mit Christian Bolz

Wie Betriebliches Gesundheitsmanagement ein Leben verändert | Interview mit Christian Bolz:

Vom Regen in die Traufe oder wie im Fall von Christian, vom Burnout zum BGM-Beauftragten…

Christian Bolz ist unser heutiger Interviewgast und hat uns ausführlich seine bewegende Lebensgeschichte erzählt, wie er lernen musste, dass Arbeit krank machen kann, um dann zu realisieren, wie wichtig BGM wirklich ist.

Podcast-Episode: Best Practice – Betriebliches Gesundheitsmanagement in einer Spedition | Interview mit Christian Bolz

Podcast-Episode: Wie Betriebliches Gesundheitsmanagement ein Leben verändert | Interview mit Christian Bolz

Wer ist Christian Bolz?

Christian ist gelernter Industriekaufmann und stand von Berufswegen ständig unter Strom. Er stand immer unter Zeit- und Leistungsdruck, bis er eines Tages ausgebrannt war. Plötzlich war alles anders. Die Arbeit hat ihn krankgemacht. Über ein halbes Jahr hat ihn die
Krankheit außer Gefecht gesetzt. Eine lange Zeit um zu begreifen, dass es jeden treffen
kann. Eine lange Zeit um sich bewusst zu werden, welchen Stellenwert die Arbeit haben
sollte. Eine lange Zeit um zu erkennen, dass man mit sich und seinem Leben viel sorgsamer
umgehen sollte.

Wie sind Christians Erfahrungen mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement?

Christian hat diese schwere Zeit genutzt, um sich mit dem Thema BGM genauer zu befassen. Er hat sich mit dem Thema Gesundheit am Arbeitsplatz auseinander gesetzt. Christian hat sich belesen und informiert, weitergebildet und ist heute BGM-Beauftragter einer Speditionsfirma. Seit Ende letzten Jahres erfüllt er dieses Amt und lernt, wie schwer es ist, BGM überzeugend an den Mann und die Frau zu bringen. Denn das ist gar nicht so leicht. Häufig müssen Arbeitnehmer*innen erst am eigenen Leibe erfahren, dass „die Arbeit“ sie an körperliche und gesundheitliche Grenzen bringen kann, bevor sie merken, dass man sich davor auch schützen kann. Doch das sind meist nur wenige. Da bedarf es viel Überzeugungskraft und Aufklärung auf Augenhöhe.

Dass dies ein mühsames Unterfangen ist, hat auch Christian in seiner Firma erfahren. Aber er bleibt am Ball! Das ist sehr wichtig und scheint zu wirken. Kleine Erfolge konnte er schon verzeichnen und von denen hat er uns stolz erzählt. BGM in einem Speditionsunternehmen zu integrieren ist schwer. Dann auch noch in einem Ballungsgebiet, in dem es große Konkurrenz und Fachkräftemangel gibt. Wie sich Christian da durchboxt und welche Lösungen er parat hat, erfahrt Ihr in der heutigen und nächsten Episode. Solltet Ihr Fragen oder Anregungen haben, meldet Euch gern bei uns. Ansonsten bleibt gesund und optimistisch. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen!

Du hast noch einige Fragen zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement? Oder möchtest und eine Feedback hinterlassen? Dann sind hier unsere KONTAKTDATEN.

YouTube-Episode: Wie Betriebliches Gesundheitsmanagement ein Leben verändert | Interview mit Christian Bolz

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtXaWUgQmV0cmllYmxpY2hlcyBHZXN1bmRoZWl0c21hbmFnZW1lbnQgZWluIExlYmVuIHZlciZhdW1sO25kZXJ0IHwgSW50ZXJ2aWV3IG1pdCBDaHJpc3RpYW4gQm9seiB8IEJHTSZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs1MjUmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzI5NSZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvVkVjbF9tWkNCTDA/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=
Wie Betriebliches Gesundheitsmanagement ein Leben verändert
Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtCZXN0IFByYWN0aWNlIC0gQmV0cmllYmxpY2hlcyBHZXN1bmRoZWl0c21hbmFnZW1lbnQgaW4gZWluZXIgU3BlZGl0aW9uIHwgQkdNIEJlaXNwaWVsJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzUyNSZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7Mjk1JnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9NX2ZiV0FzWTlfUT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0Ow==

Bei Fragen zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement kannst du mir gerne eine E-Mail an die info@outness.de oder eine Nachricht über das Kontaktformular schicken!

Sport frei!

Dein Hannes

Einfach die Podcast Episoden des BGM Podcast in deiner Lieblings-App abonnieren:

BGM Podcast auf Apple Podcast
BGM Podcast auf AudioNow
BGM Podcast auf Spotify
BGM Podcast auf Google Podcasts
BGM Podcast auf YouTube

Sichere dir jetzt jede Menge Willkommensgeschenken:
https://www.bgmpodcast.de/bonus-geschenke

Besuche unsere Website:
https://www.outness.de/
https://www.bgmpodcast.de/

Unsere Social-Media-Gruppen:
Facebook: https://www.facebook.com/groups/bgmpodcast
LinkedIn: https://www.linkedin.com/groups/8990285/
XING: https://www.xing.com/communities/groups/bgm-podcast-ef38-1136959/

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und abonniere unseren Newsletter: https://www.bgmpodcast.de/newsletter/

Unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/outness.de/

Wir auf Instagram: https://www.instagram.com/outness_/

Unser YouTube-Channel: https://www.bgmpodcast.de/youtube/

Teilen:

Glück im Job | Interview mit der Glücksministerin Gina Schöler

Glück im Job

Glück im Job | Interview mit der Glücksministerin Gina Schöler

Glück im Job | Interview mit der Glücksministerin Gina Schöler:

Unsere Arbeitswelt verändert sich stetig. Die Anforderungen steigen und gleichzeitig verändern sich die Arbeitsbedingungen. Wie steht‘s denn bei diesem ganzen Trubel um das Thema Glück? Sind wir im Job glücklich?

Um mehr über das Glück zu erfahren, haben wir heute Gina Schöler bei uns zu Gast! Sie ist selbsternannte Glücksministerin und spricht mit uns darüber was Glück und was Glück im Job ist!

Podcast-Episode: Glück im Job | Interview mit der Glücksministerin Gina Schöler

Glück im Job | Interview mit der Glücksministerin Gina Schöler

Wer ist die Glückministerin?

Die Glücksministerin ist Gina. Sie leitet als Glücksministerin die bundesweite Initiative „Ministerium für Glück und Wohlbefinden“. Gina ist europaweit unterwegs und möchte Menschen ermutigen, das Glück selbst in die Hand zu nehmen. Sie ruft mit den vielfältigsten und buntesten Aktionen und Angeboten dazu auf, das Bruttonationalglück zu steigen.

Wie kann man die Glücklichkeit auf Arbeit steigern?

Gina empfiehlt ganz klar: Sich Zeit nehmen und miteinander zu reden!

Das bietet einem die Möglichkeit zu schauen, wie mein Gegenüber tickt. In welcher Lebenssituation steckt er oder sie vielleicht? Welche Stärken hat die Person? Was sind die typischen Charakterzüge? Wenn man die Person besser kennenlernt, dann kann man sich im Team strukturieren, die Stärken jedes einzelnen gezielt einsetzten und auch vielleicht die Selbstständigkeit jedes Mitarbeiters fördern. Also die perfekte Basis, um Innovationen und Ideen neuen Platz zu bieten. Bei klassischen Strukturen, wie z.B. 9 to 5 enstehen neue Ideen eher selten.

Wie wichtig sind Lob und Anerkennung auf der Arbeit?

Der Klebstoff der Zwischenmenschlichen Beziehungen besteht aus Dankbarkeit und Wertschätzung! Sicherlich fällt es nicht jedem leicht, dankbare oder wertschätzende Worte zu verteilen, aber sie wirken wahre Wunder! Wichtig ist, dass die Wertschätzung von Herzen kommt. Wenn man jemandem Wertschätzung entgegenbringt, dann bedeutet es, dass man die Person wirklich wohlwollend wahrnimmt. Man schätzt die ganze Person, nicht nur deren erbrachten Leistungen.  

Also lasst ehrlich gemeinte Worte im stressigen Alltag nicht untergehen. Beachtet aber, dass die Worte ernstgemeint sind und Ihr nicht einfach nur Floskeln verwendet.

Wie kann ich glücklicher werden?

Zum Glück gibt es viele Wege und jeder wird seinen eigenen Weg dabei finden. Wenn Du glücklicher werden möchtest, solltest Du erst einmal in dich hineinhören und überlegen, was würde Dich denn glücklich machen? Ist es ein Yoga-Kurs? Ein Fallschirmsprung? Oder der Weg zur gesünderen Ernährung? Falls Du Dir die Frage nicht gleich beantworten kannst, dann schnapp Deine Motivation, geh raus und teste aus, was Dir gut tut und was Dich glücklich macht.

Schreibe Dir auf, was Deine nächsten Schritte sein werden, um Dein Glück zu verstärken. Fokussiere Dich drauf und auf das Glücklich sein. Wichtig ist nur, dass Du in kleinen Schritten denkst! Denn auch kleine Dinge machen Glücklich. Schieß nicht über das Ziel hinaus.

Fazit: Glück im Job | Interview mit der Glücksministerin Gina Schöler

Glück fängt bei einem selbst an. Und Du musst dabei das Glück nicht größer machen als es sein muss. Integriere Dein Glück im Alltag und Job. Kleiner Tipp: Sei immer gut zu Dir selbst und zu Deinen Menschen um Dich herum. Lass bei anderen doch mal ein Lächeln oder liebe Worte da. Du wirst Glücklich sein!

Du hast noch einige Fragen zum Glück? Oder möchtest und eine Feedback hinterlassen? Dann sind hier unsere KONTAKTDATEN. Natürlich könnt Ihr Euch mit Euren Fragen auch an Gina Schöler wenden.

YouTube-Episode: Glück im Job | Interview mit der Glücksministerin Gina Schöler

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtHbCZ1dW1sO2NrIGltIEpvYiB8IEludGVydmlldyBtaXQgZGVyIEdsJnV1bWw7Y2tzbWluaXN0ZXJpbiBHaW5hIFNjaCZvdW1sO2xlciB8IEdsJnV1bWw7Y2sgZGVyIE1pdGFyYmVpdGVySW5uZW4gZiZvdW1sO3JkZXJuJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzUyNSZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7Mjk1JnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC9ILXlrajNyNmdOZz9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0Ow==
Glück im Job

Bei Fragen zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement kannst du mir gerne eine E-Mail an die info@outness.de oder eine Nachricht über das Kontaktformular schicken!

Sport frei!

Dein Hannes

Einfach die Podcast Episoden des BGM Podcast in deiner Lieblings-App abonnieren:

BGM Podcast auf Apple Podcast
BGM Podcast auf AudioNow
BGM Podcast auf Spotify
BGM Podcast auf Google Podcasts
BGM Podcast auf YouTube

Sichere dir jetzt jede Menge Willkommensgeschenken:
https://www.bgmpodcast.de/bonus-geschenke

Besuche unsere Website:
https://www.outness.de/
https://www.bgmpodcast.de/

Unsere Social-Media-Gruppen:
Facebook: https://www.facebook.com/groups/bgmpodcast
LinkedIn: https://www.linkedin.com/groups/8990285/
XING: https://www.xing.com/communities/groups/bgm-podcast-ef38-1136959/

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und abonniere unseren Newsletter: https://www.bgmpodcast.de/newsletter/

Unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/outness.de/

Wir auf Instagram: https://www.instagram.com/outness_/

Unser YouTube-Channel: https://www.bgmpodcast.de/youtube/

Teilen:

BGM im Handwerk | Experteninterview mit Prof. Dr. Martin Lange

BGM im Handwerk

BGM im Handwerk | Experteninterview mit Prof. Dr. Martin Lange

BGM im Handwerk | Experteninterview mit Prof. Dr. Martin Lange:

Der Martin Lange ist wieder da und hat uns Zahlen, Daten und Fakten mitgebracht, passend zum Thema Handwerk. Darum geht es nämlich in der heutigen Episode, BGM im Handwerk.

Dazu klären wir vorab den Begriff des „Handwerk“. Als Handwerk werden zahlreiche gewerbliche Tätigkeiten bezeichnet, die Produkte meist auf Bestellung fertigen oder Dienstleistungen auf Nachfrage erbringen. Der Begriff bezeichnet auch den gesamten Berufsstand.

Podcast-Episode: BGM im Handwerk | Experteninterview mit Prof. Dr. Martin Lange

Das Handwerksgewerbe ist das, was in der Coronapandemie keinen Einbruch erlitt, umgekehrt aber mit einem erhöhten Stresslevel zu kämpfen hatte. Anders als in anderen Branchen, mussten die Beschäftigten mehr und häufig schneller arbeiten als sonst, was zu
einem erhöhten Stresslevel geführt hat.

Fakten zur Handwerksbranche und ihre gesundheitliche Situation:

  • Es gibt in DE ca. 560.000 Handwerksunternehmen
  • knapp 5,3 Mio. Beschäftigte
  • diese erwirtschaften rund 607 Mrd. Euro Umsatz im Jahr
  • überwiegend Männer beschäftigt
  • körperliche (teils sehr) schwere Arbeit
  • Beschäftigte im Handwerk sind weniger häufig krank, wenn dann aber durchschnittlich länger (2-3Wochen pro Fall)
  • Erkrankungen häufig den Bewegungsapparat betreffend (Bandscheibenvorfälle; Gelenkserkrankungen wie Knie oder Hüfte, Schulter oder Ellenbogen)
  • Häufig erkranken die Beschäftigten ü50
  • Die Branche leidet unter Fachkräftemangel und wird leider weniger wertgeschätzt als andere
  • Montagetätigkeiten
  • Häufig wechselnde Arbeitsstätten
  • viele „Handwerker“* zeigen ungesunde Lebensstile (rauchen viel, hoher Konsum an Cola oder Kaffee, Alkohol)
  • wenig Gesundheitsangebote
  • Digitalisierung noch nicht fortgeschritten

Vor welchen Herausforderungen steht die Einführung eines BGM’s im Handwerk?

Das Problem in der Branche ist der Wettbewerb. Viele Unternehmen orientieren sich an den Kundenwünschen. Die Preise müssen möglichst gering bleiben und der Arbeitsaufwand ebenso. Wer oder was darunter jedoch immer leidet, ist die Gesundheit der Mitarbeiter. Wer jedoch seinen Beschäftigten etwas Gutes und vor allem in die Gesundheit derer investieren möchte, sollte dies auch einfach kommunizieren. Legt man in seinen Angeboten offen, dass der ein oder andere Euro in die Gesundheit der Mitarbeiter investiert wird und somit der Arbeitsaufwand etwas höher ist, liegt im Trend. Die Arbeitgeberattraktivität steigt, die Beschäftigten arbeiten motiviert und gern im Unternehmen.

Was noch wichtig ist, um das BGM im eigenen Unternehmen voran zu bringen:

  • Supervision – der Austausch mit allen Beteiligten ist unabdingbar
  • Baustellenbegehung um festzustellen, wie sind die Bedingungen vor Ort?
    • Gibt es (ausreichend) Toiletten?
    • Gibt es Trockenräume (ggf. beheizt), wo die Beschäftigten sich in den Pausen aufhalten können (wichtig gerade auch in den Wintermonaten)
    • Wie sind die örtlichen Gegebenheiten? Können meine Mitarbeiter* meine Aufträge umsetzen, wie es anordne (Ist ausreichend Werkzeug und Material vorhanden, wurde wie geplant vorgearbeitet, passt die Infrastruktur zu meinem Plan?) Häufig führt es zu Frust, wenn Zeitdruck besteht, aber ein Baum die Durchfahrt mit schwerem Gerät behindert oder das Gerüst für den Dachdecker noch nicht steht.
  • Setting und Mindset
  • Gefährdungsbeurteilungen und BEM anbieten
  • Kommunikation ist ganz wichtig, nach innen oder außen, über mögliche Verbesserungen der Arbeitsbedingungen /energieeffizientere Maßnahmen
  • Gesundheitsverhalten der MitarbeiterInnen ändern (Gespräche führen)
  • Zielgruppenspezifische Angebote machen
  • Digitalisierung ( z.B. interdisziplinäre Vernetzung)

Fazit: Was ist Betriebliches Eingliederungsmanagement und warum ist es so wichtig?

Es gibt immer was zu tun. Im Bereich Handwerk mit einem BGM Fuß zu fassen, ist
wahrscheinlich schwer, aber eben auch nicht unmöglich. Da es auch in anderen Branchen
immer wieder darum geht, die Maßnahmen individuell an die Gegebenheiten anzupassen,
bedarf es hier eben ein wenig mehr Individualität. Aber dafür sind wir ja bekannt.

Wenn Ihr zum BGM im Handwerk mehr erfahren wollt oder Fragen habt, meldet Euch einfach! Hier unsere KONTAKTDATEN. Natürlich könnt Ihr Euch mit Euren Fragen auch an MARTIN LANGE wenden.

YouTube-Episode: BGM im Handwerk | Experteninterview mit Prof. Dr. Martin Lange

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtCR00gaW0gSGFuZHdlcmsgfCBFeHBlcnRlbmludGVydmlldyBtaXQgUHJvZi4gRHIuIE1hcnRpbiBMYW5nZSZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs1MjUmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzI5NSZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvV0JDdjdQcGRxcFk/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=
BGM im Handwerk | Experteninterview mit Prof. Dr. Martin Lange

Bei Fragen zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement kannst du mir gerne eine E-Mail an die info@outness.de oder eine Nachricht über das Kontaktformular schicken!

Sport frei!

Dein Hannes

Einfach die Podcast Episoden des BGM Podcast in deiner Lieblings-App abonnieren:

BGM Podcast auf Apple Podcast
BGM Podcast auf AudioNow
BGM Podcast auf Spotify
BGM Podcast auf Google Podcasts
BGM Podcast auf YouTube

Sichere dir jetzt jede Menge Willkommensgeschenken:
https://www.bgmpodcast.de/bonus-geschenke

Besuche unsere Website:
https://www.outness.de/
https://www.bgmpodcast.de/

Unsere Social-Media-Gruppen:
Facebook: https://www.facebook.com/groups/bgmpodcast
LinkedIn: https://www.linkedin.com/groups/8990285/
XING: https://www.xing.com/communities/groups/bgm-podcast-ef38-1136959/

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und abonniere unseren Newsletter: https://www.bgmpodcast.de/newsletter/

Unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/outness.de/

Wir auf Instagram: https://www.instagram.com/outness_/

Unser YouTube-Channel: https://www.bgmpodcast.de/youtube/

Teilen:

5 Tipps für ein gesundes Betriebsklima

5 Tipps für ein gesundes Betriebsklima

5 Tipps für ein gesundes Betriebsklima

5 Tipps für ein gesundes Betriebsklima:

Ein gesundes Betriebsklima trägt dazu bei, dass MitarbeiterInnen motivierter und engagierter arbeiten und beugt Konflikten vor. Wenn Ihr das in Eurem Unternehmen so beobachten könnt, scheint es mit Eurem Betriebsklima gut zu laufen. Wenn nicht haben wir heute ein paar Tipps, mit denen Ihr am Arbeitsklima arbeiten könnt.

Podcast-Episode: 5 Tipps für ein gesundes Betriebsklima

5 Tipps für ein gesundes Betriebsklima

Was ist der Unterschied zwischen einem guten und einem schlechten Betriebsklima?

Als Betriebsklima bezeichnet man die subjektiv erlebte und wahrgenommene längerfristige Qualität des Zusammenwirkens, der Zusammenarbeit der Beschäftigten eines Unternehmens. Ein gutes Betriebsklima zeichnet Angestellte aus, die sich in ihrem Arbeitsumfeld wohlfühlen, die Spaß und Freude bei der Arbeit haben.

Ein schlechtes Betriebsklima hingegen zeigt Intrigen unter Kollegen, Anschwärzen beim Vorgesetzten,
Angst um den Arbeitsplatz und fehlende Anerkennung. Um die richtige Balance zu finden, haben wir Euch ein paar Tipps zusammengefasst, mit denen Ihr fürs Erste gut aufgestellt seid.

Unsere 5 Tipps für ein gesundes Betriebsklima:

  1. Die Krux mit dem Boni
    • Wer seinen MitarbeiterInnen ab und zu etwas Gutes tun möchte, sollte vorsichtig sein. Denn wer seine Angestellten belohnen möchte, muss damit rechnen, dass untereinander Missgunst entsteht oder dauerhaft Ansprüche auf solche Boni gestellt werden.
    • Es fördert das Arbeiten gegeneinander
  1. Nutze die mitgebrachte Motivation der MitarbeiterInnen
    • die intrinsische Motivation nutzen
    • Was ist die Grundmotivation jedes Einzelnen?
    • Persönliche Wünsche/ Ziele/ Träume/ Herausforderungen aufgreifen und die Arbeit darauf ausrichten und die Fähigkeiten kombinieren
    • Spaß an der Arbeit fördern und am Laufen halten
  1. Stelle Dir die Camping-Frage
    • Stärken und Schwächen sind zweitrangige Punkte, die bei einem Einstellungsgespräch Beachtung finden sollten (wenn überhaupt … wenn Ihr wissen möchtet, worauf es beim Einstellungsgespräch wirklich ankommt, hört nochmal in die Episode „Talente finden, führen und binden“) wichtiger ist zu wissen, ob der/die Neue menschlich zu Euch passt
    • Würdet Ihr Euch mit dem/der potentiellen neuen Angestellten ein Zelt teilen?
    • Würdet Ihr mit der Person ein ganzes Wochenende zelten?
    • Wenn ja, dann passt diese Person zu Euch und ins Team
  1. Schaffe Homogenität oder bewusste Heterogenität
    • Immer Harmonie bringt einen nicht weiter, weil man ja aus Konflikten lernt und sich weiterentwickelt
    • Immer Streitigkeiten halten auf und sind auch nicht gut
    • Also: Die Mischung macht’s!
  1. Stärke die Resilienz
    • Psychische Widerstandfähigkeit des Einzelnen stärken
    • Verschiedene Meinungen treffen gelegentlich aufeinander, Streitigkeiten treten auf, Kritik wird geäußert… manchmal gerechtfertigt, manchmal ungerechtfertigt. Das zu filtern und gelegentlich zu reflektieren, eine/n KollegIn stärken oder ihm/ihr den Wind aus den Segeln nehmen, kann Konflikte lindern und gelegentlich verhindern

Wenn Ihr jetzt auch Bock auf Urlaub und campen habt, habt Ihr zwar zugehört, aber seid
wohl urlaubsreif. Macht aber nichts, wenn Ihr weitere Fragen habt meldet Euch einfach.

YouTube-Episode: 5 Tipps für ein gesundes Betriebsklima

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDs1IFRpcHBzIGYmdXVtbDtyIGVpbiBnZXN1bmRlcyBCZXRyaWVic2tsaW1hIHwgR2VzdW5kZXMgQXJiZWl0c2tsaW1hJnF1b3Q7IHdpZHRoPSZxdW90OzUyNSZxdW90OyBoZWlnaHQ9JnF1b3Q7Mjk1JnF1b3Q7IHNyYz0mcXVvdDtodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLmNvbS9lbWJlZC80eEFoSTJNRDRSTT9mZWF0dXJlPW9lbWJlZCZxdW90OyBmcmFtZWJvcmRlcj0mcXVvdDswJnF1b3Q7IGFsbG93PSZxdW90O2FjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBjbGlwYm9hcmQtd3JpdGU7IGVuY3J5cHRlZC1tZWRpYTsgZ3lyb3Njb3BlOyBwaWN0dXJlLWluLXBpY3R1cmUmcXVvdDsgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuJmd0OyZsdDsvaWZyYW1lJmd0Ow==
5 Tipps für ein gesundes Betriebsklima

Bei Fragen zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement kannst du mir gerne eine E-Mail an die info@outness.de oder eine Nachricht über das Kontaktformular schicken!

Sport frei!

Dein Hannes

Einfach die Podcast Episoden des BGM Podcast in deiner Lieblings-App abonnieren:

BGM Podcast auf Apple Podcast
BGM Podcast auf AudioNow
BGM Podcast auf Spotify
BGM Podcast auf Google Podcasts
BGM Podcast auf YouTube

Sichere dir jetzt jede Menge Willkommensgeschenken:
https://www.bgmpodcast.de/bonus-geschenke

Besuche unsere Website:
https://www.outness.de/
https://www.bgmpodcast.de/

Unsere Social-Media-Gruppen:
Facebook: https://www.facebook.com/groups/bgmpodcast
LinkedIn: https://www.linkedin.com/groups/8990285/
XING: https://www.xing.com/communities/groups/bgm-podcast-ef38-1136959/

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und abonniere unseren Newsletter: https://www.bgmpodcast.de/newsletter/

Unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/outness.de/

Wir auf Instagram: https://www.instagram.com/outness_/

Unser YouTube-Channel: https://www.bgmpodcast.de/youtube/

Teilen: