Finanzielle Bildung zur Steigerung des Wohlbefindens | Interview mit Prof. Dr. Katrin Löhr

Finanzielle Bildung zur Steigerung des Wohlbefindens | Interview mit Prof. Dr. Katrin Löhr

Finanzielle Bildung zur Steigerung des Wohlbefindens | Interview mit Prof. Dr. Katrin Löhr:

Der ein oder andere ist der Auffassung, dass finanzielle Bildung nicht wirklich wichtig ist. Dabei kann ein gutes Verständnis von Geld und Finanzen jeder und jedem helfen, das eigene Wohlbefinden zu steigern.

In diesem Podcast habe ich Prof. Dr. Katrin Löhr zu Gast. Sie ist Expertin, wenn es um Finanzen und finanzielle Bildung geht.

In dieser Episode sprechen wir darüber, warum auch Unternehmen in die finanzielle Bildung der Beschäftigten investieren sollten.

Podcast-Episode: Finanzielle Bildung zur Steigerung des Wohlbefindens | Interview mit Prof. Dr. Katrin Löhr

Wer ist Prof. Dr. Katrin Löhr?

,,Katrin ist Professorin für Finanzwirtschaft und Vorstand der Genossenschaft „Deutsche Gesellschaft für Finanzkompetenz DeGeFin eG“. Sie setzt sich für die Verbreitung von zielgruppengerechter und unabhängiger Finanzbildung ein. Für Unternehmen entwickelte sie mit ihrem Team das Programm „Financial Wellbeing für Beschäftigte“, das flexibel in das betriebliche Gesundheitsmanagement integriert werden kann. Die von ihr initiierte Hochschulausgründung „FunnyMoney“ bringt Azubis und Studierenden das Thema Finanzen nahe – kompetent, unabhängig und vor allem unterhaltsam. Mit „Financial Wellness“ hilft sie Frauen mit einem 5-Schritte-Plan zu geregelten Finanzen, einem systematischen Vermögensaufbau und vor allem zu einem selbstbewussten Umgang mit ihren Finanzen. Zudem steht sie der gemeinnützigen Stiftung FINANCE FOR KIDS vor, die sie 2005 gegründet hat und ist stellvertretende Stiftungsratsvorsitzende der Stiftung „Mary Ward“ – Prof. Dr. Katrin Löhr

Viele Menschen fragen sich, ob sie ihr Geld richtig anlegen und welche Möglichkeiten der Geldanlage es gibt. Dabei ist es gar nicht so schwer, sein Geld gewinnbringend anzulegen. Es gibt verschiedene Optionen der Geldanlage, wie zum Beispiel das Investieren in Aktien oder das Anlegen in Immobilien. Jede Variante hat sowohl Vor- als auch Nachteile, die man vorher genau abwägen sollte. Auch die persönlichen Verhältnisse spielen bei der Wahl der richtigen Geldanlage eine Rolle. Die beste Methode der Geldanlage ist daher diejenige, die zu den persönlichen Bedürfnissen und Verhältnissen passt.

Wie kann ich meine finanzielle Bildung aufbauen?

Katrin hat folgenden Tipp: Wenn man sich für Finanzen interessiert, aber noch keine Erfahrungen hat, dann sollte man sich im ersten Schritt informieren. Dies kann man allein machen oder man holt sich einen externen Berater. Wer die Zeit und Lust hat, kann sich allein durch den Finanz-Dschungel kämpfen, denn mittlerweile gibt es viele Informationen im Netz oder auch diverse Fachbücher. Doch wer die Zeit nicht hat, der sollte sich einen Experten heranziehen, so Katrin. Dabei ist es wichtig, dass der Experte nur unabhängiges Finanzwissen vermittelt, aufklärt und alle Fragen beantwortet, die du hast. Er soll keinen Vertrieb betreiben.

Wie kann ich als Unternehmen die finanzielle Bildung unterstützen?

Für jeden Unternehmer könnte es interessant sein, in die finanzielle Bildung der Belegschaft zu investieren, denn jedes Unternehmen hat die Verantwortung, die Leistungsfähigkeit der Mitarbeitenden aufrecht zu erhalten und zu fördern. Die Leistungsfähigkeit kann nicht nur durch diverse Bewegungsangebote gefördert werden, sondern auch durch finanzielles Wohlbefinden, erklärt Katrin. Denn wie wir alle wissen, haben viele Menschen finanzielle Herausforderungen: Vorsorge für die Rente, Verschuldung, etc.

Wenn man diesen Druck und finanzielle Belastung hat, kann man sich in eine ungewollte Situation reinmanövrieren, aus der man anschließend nur schwer oder gar nicht heraus kommt – finanzieller Stress sind die Folge. Doch wer frühzeitig in die Finanzbildung investiert, kann positiven Einfluss auf die Zukunft nehmen.

Wie erreiche ich meine Mitarbeiter?

Sind Finanzen nicht Privatangelegenheit? Diese Frage schwirrt nun vielleicht iin deinem Kopf…doch wie will man sich um die Finanzen kümmern, wenn im Kindes- und Jugendalter vielleicht keine oder nur wenig Wissensvermittlung getätigt worden ist? Oder wenn man in dem aktuellen Finanz-Dschungel selbst nicht durchsieht? Dann kann es doch sinnvoll sein, die Mitarbeiter zu unterstützen! Bestenfalls durch zielgruppenspezifische Angebote.

Katrin erzählt, dass vor allem die jungen Azubis sich finanzielle Bildung wünschen. Oft ist der Wunsch schon oft in der Schulzeit da. Dementsprechend kann man diese Zielgruppe sehr leicht für das Thema begeistern. Wichtig ist, dass die jungen Menschen sich vom Experten angesprochen fühlen. Dieser sollte dann wohl ebenfalls jung sein, denn wie wir wissen: Der Wurm soll dem Fisch schmecken.

Auch bei den Erwachsenen hat Katrin die Erfahrung gemacht, dass es durchaus sinnvoll ist, wenn es ein Spezialprogramm für Frauen gibt – von Frauen für Frauen. Oft verändert sich die Atmosphäre im Raum, wenn Männer und Frauen anwesend sind und Männer von Ihren positiven Erfahrungen berichten. Katrin beobachtete, dass Frauen nach einiger Zeit immer kleiner werden und sich nicht mehr aktiv einbringen. So kann es Sinn machen, für Frauen einen geschützten Raum zu haben.

Des Weiteren empfiehlt sie, dass es eine Workshop-Reihe gibt. So ist eine Kick-Off-Veranstaltung sinnvoll, um über das Thema zu informieren, mögliche Aha-Effekte hervorzurufen und Aufklärungsarbeit zu leisten. Anschließend sollten alle Interessierten zu einer folgenden Veranstaltung oder ein Online-Forum zum Austausch eingeladen werden. So können Fragen und erste Erfahrungen geteilt werden.

Wenn wieder einige Wochen vergangen sind, kann ein Abschluss-Workshop durchgeführt werden, indem alle noch einmal zusammenkommen und sich austauschen.

Warum ist finanzielle Bildung so wichtig?

Die Sensibilisierung ist wichtig, um auf das Thema Finanzen aufmerksam zu machen. Jeder sollte erkennen, dass man für die eigenen Finanzen und die eigene Zukunft verantwortlich ist. Jeder hat es selbst in der Hand, heute für morgen zu sorgen.

Katrin hat für Euch noch eine Checkliste, die Euch zu Eurem finanziellen Glück bringt: HIER (KLICKEN)

Wiee geht Ihr mit dem Thema Finanzen im Betrieb um? Wie sind Eure Erfahrungen? Teilt sie gern mit mir! Hier mein Kontaktformular .

YouTube-Episode: Finanzielle Bildung zur Steigerung des Wohlbefindens | Interview mit Prof. Dr. Katrin Löhr

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.

Mit dem Klick auf das Video werden durch den mit uns gemeinsam Verantwortlichen Youtube [Google Ireland Limited, Irland] das Video abgespielt, auf Ihrem Endgerät Skripte geladen, Cookies gespeichert und personenbezogene Daten erfasst. Damit kann Google Aktivitäten im Internet verfolgen und Werbung zielgruppengerecht ausspielen. Es erfolgt eine Datenübermittlung in die USA, diese verfügt über keinen EU-konformen Datenschutz. Weitere Informationen finden Sie hier.

Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtGaW5hbnppZWxsZSBCaWxkdW5nIHp1ciBTdGVpZ2VydW5nIGRlcyBXb2hsYmVmaW5kZW5zIHwgSW50ZXJ2aWV3IG1pdCBQcm9mLiBEci4gS2F0cmluIEwmb3VtbDtociB8IEJHTSZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs3NDAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzQxNiZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvOG9CMVZlTU5KN2s/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=

Bei Fragen zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement kannst du mir gerne eine E-Mail an die info@outness.de oder eine Nachricht über das Kontaktformular schicken!

Sport frei!

Dein Hannes

Einfach die Podcast Episoden des BGM Podcast in deiner Lieblings-App abonnieren:

BGM Podcast auf Apple Podcast
BGM Podcast auf AudioNow
BGM Podcast auf Spotify
BGM Podcast auf Google Podcasts
BGM Podcast auf YouTube

Sichere dir jetzt jede Menge Willkommensgeschenken:
https://www.bgmpodcast.de/bonus-geschenke

Besuche unsere Website:
https://www.outness.de/
https://www.bgmpodcast.de/

Unsere Social-Media-Gruppen:
Facebook: https://www.facebook.com/groups/bgmpodcast
LinkedIn: https://www.linkedin.com/groups/8990285/
XING: https://www.xing.com/communities/groups/bgm-podcast-ef38-1136959/

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und abonniere unseren Newsletter: https://www.bgmpodcast.de/newsletter/

Unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/outness.de/

Wir auf Instagram: https://www.instagram.com/outness_/

Unser YouTube-Channel: https://www.bgmpodcast.de/youtube/

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.