Analphabetismus

Analphabetismus

Analphabetismus:

„Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!“

Diesen Spruch haben wir ja fast alle schon mindestens einmal gehört oder selbst verwendet, spätestens, wenn jemand unentwegt gegen eine Tür drückt auf der „ziehen“ geschrieben steht. Doch für über 6 Millionen Erwachsene in Deutschland hat dieser Satz eine schwerwiegendere Bedeutung, weil sie nicht richtig lesen können. Sie sind Analphabeten. Was das Thema mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement zu tun hat, haben wir Euch in der heutigen Episode erklärt.

Podcast-Episode: Analphabetismus

Wie hängen BGM und Analphabetismus zusammen?

Auf den ersten Blick erkennt man keinen direkten Zusammenhang zwischen beiden Themen. Bei näherer Betrachtung, wird aber klar, dass Analphabeten großen Belastungen ausgesetzt sind. Mogeln sie sich im Alltag so durch, bedarf es im Job Taktik, um nicht aufzufliegen. Passieren Fehler, die durch richtiges Lesen vermeidbar gewesen wären, kann das schwerwiegende Folgen haben. Zum Beispiel, wenn Arbeitsunfälle entstehen, auf die Warnhinweise aufmerksam machen. Häufig werden Betroffene als dumm abgestempelt, was aber nicht stimmt.

Folgen können sich auch auf das Privatleben ausdehnen. Depressionen, psychische Angespanntheit und reduzierte Teilhabe am öffentlichen Leben verstärken die Belastungen. Um dem Lesen oder Schreibkram im Arbeitsalltag aus dem Weg zu gehen, suchen Betroffene meist Jobs, in denen diese Aufgaben weniger zum Tragen kommen. So liegt der Anteil der gering literalisierten Deutsch sprechenden Hilfskräfte in der Nahrungsmittelzubereitung bei 46,5%, in der Reinigung bei 29,5% und auf dem Bau bei 26,9%. Dabei wäre das gar nicht nötig. Analphabetismus ist keine Sackgasse. Zwar sind durch die fortschreitende Digitalisierung in den vergangenen Jahren Schriftkompetenzen auch in einfachen Tätigkeitsbereichen wichtiger geworden. Jedoch gibt es Möglichkeiten das Lesen und Schreiben nachträglich zu erlernen (wenn nicht genetisch bedingt – Legasthenie), mit entsprechenden Hilfsangeboten in der Umgebung. Deutschlandweit bietet sich das „Alphatelefon“ an. Regional finden Kurse an Volkshochschulen statt.

Fazit: Analphabetismus

Wer Angestellte oder Kollegen unterstützen möchte, findet Informationen unter: alphabetisierung . Und wem das Fragen um Hilfe unangenehm ist, kann mit der kostenlosen „Irmgard“ App Lesen und Schreiben lernen. Am wichtigsten ist jedoch, die Sensibilisierung aller Beteiligten, Stigmatisierungen zu vermeiden, Verständnis zu zeigen und Hilfsangebote zu kennen und eventuell auch weiterzuleiten. Und wenn dann dieser kleine Stolperstein aus dem Weg geräumt ist, kann man wieder aus den Vollen schöpfen.

Wenn Ihr vermutet, dass jemand in Eurem Unternehmen betroffen ist und wisst nicht, wie Ihr ihn oder sie ansprechen sollt oder Fragen habt, meldet Euch gern bei uns.

Hier unsere KONTAKTDATEN.

YouTube-Episode: Analphabetismus

Wir benötigen Ihre Zustimmung um den Inhalt von YouTube laden zu können.
Jmx0O2lmcmFtZSB0aXRsZT0mcXVvdDtBbmFscGhhYmV0aXNtdXMgfCBBcmJlaXRuZWhtZXIgbWl0IEFuYWxwaGFiZXRpc211cyB1bnRlcnMmdXVtbDt0emVuIHwgQkdNIE1hJnN6bGlnO25haG1lbiZxdW90OyB3aWR0aD0mcXVvdDs3NDAmcXVvdDsgaGVpZ2h0PSZxdW90OzQxNiZxdW90OyBzcmM9JnF1b3Q7aHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS5jb20vZW1iZWQvc1JEZFFrRDhaaWs/ZmVhdHVyZT1vZW1iZWQmcXVvdDsgZnJhbWVib3JkZXI9JnF1b3Q7MCZxdW90OyBhbGxvdz0mcXVvdDthY2NlbGVyb21ldGVyOyBhdXRvcGxheTsgY2xpcGJvYXJkLXdyaXRlOyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlJnF1b3Q7IGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbiZndDsmbHQ7L2lmcmFtZSZndDs=
Analphabetismus

Bei Fragen zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement kannst du mir gerne eine E-Mail an die info@outness.de oder eine Nachricht über das Kontaktformular schicken!

Sport frei!

Dein Hannes

Einfach die Podcast Episoden des BGM Podcast in deiner Lieblings-App abonnieren:

BGM Podcast auf Apple Podcast
BGM Podcast auf AudioNow
BGM Podcast auf Spotify
BGM Podcast auf Google Podcasts
BGM Podcast auf YouTube

Sichere dir jetzt jede Menge Willkommensgeschenken:
https://www.bgmpodcast.de/bonus-geschenke

Besuche unsere Website:
https://www.outness.de/
https://www.bgmpodcast.de/

Unsere Social-Media-Gruppen:
Facebook: https://www.facebook.com/groups/bgmpodcast
LinkedIn: https://www.linkedin.com/groups/8990285/
XING: https://www.xing.com/communities/groups/bgm-podcast-ef38-1136959/

Verpasse keine Neuigkeiten mehr und abonniere unseren Newsletter: https://www.bgmpodcast.de/newsletter/

Unsere Facebookseite: https://www.facebook.com/outness.de/

Wir auf Instagram: https://www.instagram.com/outness_/

Unser YouTube-Channel: https://www.bgmpodcast.de/youtube/

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.